Samstag, 26. März 2016

[Rezension] Ein Idiot Unterwegs - Die Wundersamen Reisen des Karl Pilkington

 
Sieben Weltwunder der Moderne – und ein Reisemuffel, wie er im Buche steht. Karl Pilkington wäre lieber daheim geblieben, als seinen Kumpels als Versuchskaninchen und Anschauungsobjekt zu dienen. Doch sie schicken ihn – einen Reisemuffel, wie er im Buche steht – als beklopptesten, verpeiltesten und unentspanntesten Reisenden zu Urlaubszielen, von denen jeder Normalsterbliche nur träumen kann: Er soll die sieben Weltwunder besichtigen. Karl aber macht sich zum Vollidioten, wo er auch geht und steht, und schildert seine nicht immer schönen, aber immer lustigen Reiseerlebnisse mit charmanter Offenheit und bestem britischem Humor!

Sonntag, 13. März 2016

[Rezension] Das Mädchen das Geschichten fängt

Nach dem Tod ihres jüngeren Bruders Ben zieht die siebzehnjährige Mackenzie Bishop mit ihren Eltern in eine neue Stadt. Eine neue Wohnung, eine neue Umgebung und neue Freunde sollen Mac dabei helfen, den Verlust des geliebten Menschen zu verarbeiten. Dabei ahnen ihre Eltern nicht, dass Mac täglich mit dem Tod in Berührung kommt – beziehungsweise mit den Toten: Mac ist eine Wächterin, die die entflohenen Lebensgeschichten der Verstorbenen einfängt uns ins Archiv – eine Bibliothek, in der die Geschichten aufbewahrt werden – zurückbringt, wo sie ihre letzte Ruhe finden sollen. Doch kaum hat sich Mac in ihrem neuen Zuhause zurechtgefunden, da häufen sich die Fluchtversuche der Verstorbenen. Mac vermutet, dass irgendjemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem ebenso attraktiven wie mysteriösen Wächter Wes versucht sie, hinter das Geheimnis des Archivs zu kommen.