Sonntag, 2. April 2017

[Trip] 19. Homburger Keramikmarkt


Ausflugsziel: Homburger Keramikmarkt
Eintrittspreis: frei
Öffnungszeit: Sa. 1. April 10 - 18 Uhr  &  So. 2. April 11 - 18 Uhr
Ausflugsort: Marktplatz & Christian-Weber-Platz, 66424 Homburg
                      GER - Saarland



Heute und Gestern war ich in Homburg auf dem Keramikmarkt. Aus Zufall hab ich die Veranstaltung letztes Jahr entdeckt und bin seither begeistert.
Auf dem Marktplatz bis rüber zum Christian-Weber-Platz findet man handgemachte Keramikstücke.
Mit über 100 teilnehmenden Kunsthandwerkern ist für jeden etwas dabei.
Veralstalter des Marktes sind die Saarpfalz-Touristik und die Homburger Kulturgesellschaft gGmbH.

Das Wetter war perfekt für die Besucher - angenehm warm und leicht sonnig.
Ein paar der Stände kannte man schon von letztem Jahr, aber es gab auch eine Menge neuer Dinge zu entdecken. Die Aussteller waren alle sehr nett, freundlich und offen für Gespräche.

Zu kaufen gab es ein breit gefächertes Sortiment - nützliches und nicht ganz so nützliches - buntes und nicht ganz so buntes - edles und nicht ganz so edles.


Perfekt für Leute - die wie ich - nicht unbedingt bekannt für ihren grünen Daumen sind, gab es solche Keramikblumen. Um sie so zusammen zu stecken, fehlt wahrscheinlich den meisten von uns definitiv das Geld, aber ein zwei zwischen die Blumen gesteckt sieht wunderschön aus. Eignen sich auch super um im Winter oder Frühlingsanfang die Nachbarn zu verwirren, da man schon Blumen im Garten blühen hat und alle anderen noch nicht - von weiter weg sieht man ihnen ihre keramikkeit gar nicht an ;D

Verkauft wird auch noch viel Schmuck und Gartendekorationen, aber das war nicht so meins.


Vom nächsten Bild war ich total begeistert!
Das ist eine hängende Blumenvase. Da ich sowieso Fan von Monden bin und ich Blumen im Zimmer liebe - auch wenn sie mich nicht lieben - musste so ein Kunstwerk unbedingt den Weg in mein Zimmer finden!


Die Schalen (Bild 4) sind wirklich umwerfend. Von außen sehen sie aus wie Steine und innen haben sie ein Kristallmuster. Der nette Mensch am Stand hat mir an dem Tag dreimal erklärt wie diese außergewöhnliche Struktur zustandekommt - weil ichs einfach immer wieder vergessen hab -.- Wenn ich es mir also jetzt richtig gemerkt habe, entsteht das Muster durch die Glasur, die mit Holzasche gemischt wird. Die unterschiedlichen Farben kommen daher, dass jede Baumart andere Mineralien und Metalle aus der Erde zieht.


Für alle die es noch nicht mitbekommen haben - Ich bin seit fast einem Jahr verrückt nach Tassen. Immer wenn ich eine besondere Entdecke schnapp ich sie mir. Da wird es natürlich schwierig auf so einen Keramikmarkt zu gehn. So viele mit liebe hergestellte Produkte und eines schöner als das andere (ok es gab auch wirklich seltsame Stücke, aber irgendwer liebt sie bestimmt) Da fällt die Auswahl wirklich schwer und da ich nicht besonders entscheidungsfreudig war hab ich es wohl etwas übertrieben mit dem Tassenkauf.
Faszinierend: Eigentlich wollte ich mir diesesmal so etwas wie eine Auflaufform und Teller besorgen - naja vielleicht klappts ja nächses Mal mit diesem Vorsatz :D
(Man kann seine Keramikbeute sogar in die Spühlmaschiene stecken)
Man sollte auch beachten das die Töpfe, Teller, Ketten, Schwimmdinger für in den Teich und all diese Dinge mehr kosten, als die üblichen Produkte in der massenproduktion.

 Mein Fazit des Tages: Kein Platz mehr im Regal, definitiv Pleite aber Glücklich
Ich freu mich schon auf nächstes Jahr!

Ein paar der Anwesenden Aussteller hab ich euch hier unten mal verlinkt. Leider hab ich nicht alle im Internet wiedergefunden - die Visitenkarten sind verpufft. Aber der nächste Markt kommt schneller als man denkt und dann schnapp ich mir die Flyer.

ARTmosphäre - Birgit Palt
Feuerofen - Keramikwerkstatt Schmid-Köhler
Katzentassen - Töpferei Cullmann
Keramik-Baustelle - Anke Kraus
Keramikwerkstatt - Claudia Nitsch
Keramikwerkstatt Krösselbach 
Töpferei Saida
Töpferei - Tonart Frank 
Töpferei Wirth
Tonhaus


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen