Donnerstag, 11. Mai 2017

[Rezension] To the Abandoned Sacred Beasts 1



Die Menschen litten unter einem Bürgerkrieg.
Mit verbotenen Praktiken kreierten sie Krieger, die sie 'falsche Götter' nannten. Dank dieser Armee kan der Frieden wieder ins Land zurück und sie wurden als Retter der Menschheit verehrt. Doch irgendwann fürchteten sich die Menschen vor den übernatürlichen Kräften, die die Seelen det Götter nach und nach verdarben. Nach mehreren Jahren Bürgerkrieg wurden sie von den Menschen nur noch 'Beasts' genannt.
Der Beast Hunter Hank reist durchs Land, um die falschen Götter zu töten. Nancy Charl Bancroft ist ein junges Mädchen, dessen Vater eines der Wesen war, die nun gefürchtet werden. Sie folgt Hank, um den wahren Grund herrauszufinden, warum dieser ihren Vater getötet hat.


ISBN-10: 3551713618
Verlag: carlsen
Taschenbuch: 6,99€
Seiten:192
Erscheinungsjahr: 2017
Quelle:  carlsen

Über die Autoren:
Maybe...
... die erste Kapitel der Serie "To the Abandoned Sacred Beasts" von dem Autoren-Duo Maybe ist im Juli 2014 in einem Magazin (Bessatsu Shonen) von Kodansha veröffentlicht worden. Nach kurzer Unterbrechung wurde die Serie im Oktober 2015 fortgesetzt.


Meine Meinung:

Ich hab mir schon länger überlegt, dass ich gerne anfangen würde mehr Mangas zu lesen. Durch die doch etwas größere Auswahl, ist es mir sehr schwer gefallen einfach mit etwas anzufangen. Beim Büchershoppen bin ich dann auf 'To the Abandoned Sacred Beasts' gestoßen. Das Cover hat mich direkt Angesprochen und auch die Beschreibung klang sehr spannend.

Zu der Geschichte lässt sich nicht viel sagen als in der Beschreibung steht. Hauptprotagonistin ist die hübsche, taffe Nancy Charl Bancroft, die hervorragend mit ihrer Waffe umgehen kann, teilweise jedoch etwas naiv wirkt.
Sie trifft auf Hank, den Beast Huter, der sie mitnimmt auf seine Reise um ihr zu zeigen aus welchen Gründen er ihren Vater damals umbrachte. So machen sie sich gemeinsam auf die Suche nach den falschen Göttern.

Mir hat die Idee und der Zeichenstil sehr gut gefallen.
Etwas mehr Spannung hätte mir noch gefallen, aber es war trozdem ein sehr gelungener Auftakt für diese Reihe.
Wie genau das Ende zum Rest der Geschichte steht, hab ich noch nicht ganz begriffen, freue mich aber darauf es in den folgenden Bänden zu erfahren.

Ich bin froh mir diesen Band geschnappt zu haben und kann den nächsten Band kaum abwarten, meine Manga-Begeisterung wurde geweckt.

 Lieblingszitate:

 "Auch wenn er anders Aussieht, 
ist er ein Mensch, der in der Gegenwart lebt...!"
 -Seite 155

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen